funquadrat_WortBildmarke lernquadrat_franchise_WortBildmarke

Lerntipp

Entspannung beim Lernen

Kein Platz mehr für neue Informationen in deinem Kopf? Keine Struktur mehr im bereits Gelernten? Du fühlst dich vollkommen ausgepowert? Hier sind ein paar einfache und hilfreiche Tipps, mit denen du deine Leistungsfähigkeit und Konzentration wieder herstellen kannst:

Schritt 1: Sauerstoff

Bücher zuklappen. Fenster öffnen. Nur mit genügend Sauerstoff kann der Körper auch wirklich produktiv arbeiten.

Schritt 2: Gehirnhälften verbinden

Stell dich in die Mitte des Zimmers. Lass die Schultern locker und atme ganz entspannt. Dann streck die Hände gerade vor deinen Körper und verschränk die Finger und fang an, einen riesengroßen Achter vor dir in die Luft zu malen. Beobachte deine Fingerspitzen dabei ganz genau und folge der Bewegung mit den Augen. Es ist wichtig, immer mit dem Bogen nach oben zu beginnen. Um deinen Kopf aufzulockern, kannst du dazu auch ganz entspannt summen. Achte darauf, dass du bei dieser Übung ungestört bist. Durch die überkreuzte Bewegung beginnen die rechte und linke Gehirnhälfte besser zusammenzuarbeiten und ein ganzes Hirn schafft viel mehr als ein halbes.

Schritt 3: Thymusdrüse aktivieren

Die Thymusdrüse liegt in der Mitte der Brust, hinter dem oberen Teil deines Brustbeins. Sie ist wichtig für die Immunabwehr und steuert auch den Energiehaushalt in deinem Körper. Starte mit einer Hand, mach eine lockere Faust und klopf den Bereich 5 cm unterhalb des Schlüsselbeins (unter dem Hals) ab. Stärke, Tempo und Länge sind dabei dir überlassen, eine Minute reicht aber im Normalfall. Dann wiederhole die Übung mit der anderen Hand. Vielleicht bemerkst du, dass du tiefer durchatmen kannst – dein Körper entspannt sich und wird dadurch gleich wieder aufnahmefähig.

Schritt 4: Reflexzonen im Ohr motivieren

Greif mit beiden Händen an deine Ohren. Beginne beim oberen Bogen des Ohres und streif ganz langsam die Ohren nach hinten aus. Diese Bewegung setzt du den ganzen Ohrbogen entlang fort, bis du bei den Ohrläppchen angekommen bist. Wiederhole dies 3 mal. Du wirst merken, dass deine Ohren zu glühen beginnen und das Blut durch sie stärker pumpt. Zum Schluss nimmst du dein ganzes Ohr in die Hand und bewegst es langsam und vorsichtig im Kreis.

Bei dieser Übung werden Reflexzonen im Ohr stimuliert, die mit wichtigen Körperfunktionen zusammenhängen. Gehörtes kann so besser aufgenommen und verarbeitet werden. Durch diese Übung erhöht sich die Konzentrationsfähigkeit (beispielsweise bei der Arbeit am PC) und die Kiefer-, Zungen- und Gesichtsmuskulatur entspannt sich.

Jetzt geht es wieder zurück an die Arbeit. Solche und ähnliche Pausen solltest du übrigens regelmäßig einlegen, mindestens einmal pro Stunde. Du wirst sehen, das Lernen geht damit um einiges leichter.

Intensivkurs:

Ferien sinnvoll nutzen!
3 Unterrichtsstunden pro Tag. Mehr Motivation durch Lernen in der Gruppe. Jedes Alter. Alle Fächer.
Termin vereinbaren

Nachhilfe Einzeltraining:

Konzentrierte Soforthilfe
Eine Lehrkraft, ein Schüler, flexible Termine. Individuelle Lernhilfe für optimalen Erfolg!
Termin vereinbaren

Gruppentraining:

2 - 5 Schülerinnen und Schüler
Wer regelmäßig und in der Gruppe lernt, ist schneller und besser. Was man mit anderen bespricht, sitzt wirklich!
Termin vereinbaren
* Preis variiert pro Standort

LernQuadrat Newsletter