funquadrat_WortBildmarke lernquadrat_franchise_WortBildmarke

Schule schwänzen

„Was, wenn ich einfach zu Hause bleibe?“ Anfangs werden gezielt einzelne Stunden ausgelassen, dann folgen ganze Tage. Fürs Schwänzen gibt es viele Gründe wie z.B. Schul- und Prüfungsangst, Über- oder Unterforderung, private Gründe etc.. Egal warum, wer schwänzt, weicht bestimmten unangenehmen Situationen aus.

Zu Beginn führt das kurzfristig zur gefühlsmäßigen Erleichterung, schon bald folgen jedoch schlechtes Gewissen, Schuldgefühle und Angst. Die geschwänzten Stunden hinterlassen auch Lücken im Lernstoff. Als Folge lässt die Schulleistung nach, das führt wiederum zu zunehmenden Kränkungen und Versagenssituationen. Das schulverweigernde Verhalten wird verstärkt. Der Teufelskreis des wiederholten Schwänzens beginnt. Was harmlos mit ein paar wenigen Fehlstunden begonnen hat, kann so weit führen, dass der betroffene Schüler alleine nicht mehr herauskommt und Hilfe von außen braucht.

Wie kann ich meinem Kind/Schüler/Freund helfen?
Erste Anzeichen für Probleme in der Schule sind zum Beispiel von Kindern häufig morgens vor Schulbeginn geäußerte Bauch- oder Kopfschmerzen. Wichtig ist, den/die Betreffende/n auf die Situation/das Problem anzusprechen und Hilfe anzubieten.

LernQuadrat Newsletter