Faustformel

Das Ballen der Hände zu Fäusten hilft beim Lernen von Vokabeln!

Mit diesem einfachen Trick kannst du dir den Lernstoff besser merken und ersparst dir vielleicht den Nachhilfeunterricht.


Aber wieso sollte das funktionieren?

Bei einem höchst interessanten Versuch gaben amerikanische Wissenschaftler 2 Versuchsgruppen die Aufgabe, sich Vokabeln einzuprägen.

Die eine Gruppe sollte während des Lernvorgangs 2 x 45 Sekunden die rechte Hand zur Faust ballen. Vor der Abfrage der Vokabeln sollte diese Gruppe dann 2 x 45 Sekunden lang die linke Hand zur Faust ballen.

Die andere Gruppe tat dies beim Lernen und Abrufen nicht.

Es stellte sich heraus, dass bei der ersten Gruppe, die die Fäuste beim Lernen einsetzten, der Lernerfolg höher war als bei der Vergleichsgruppe.


Woran kann das nun liegen?

In unserem Gehirn herrscht Arbeitsteilung.

Für die Faktenaufnahme ist die linke Gehirnhälfte verantwortlich. Diese wird von der rechten Hand beeinflusst. Also beeinflusst die Aktivierung der rechten Hand die linke Gehirnhälfte.

Für das Abrufen des Gelernten ist die rechte Gehirnhälfte verantwortlich. Diese wird durch die linke Hand aktiviert.


Merk dir also diesen einfachen Trick:

Hast du Vokabeln oder andere Lernwörter auswendig zu lernen, dann balle dabei die rechte Hand zur Faust. Rufst du das Gelernte ab, balle davor die linke Hand zur Faust.

Vielleicht hilft euch ja diese einfache Faustformel. Probiert es einfach aus!
Viel Erfolg damit!


Quelle: https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0062474
Quelle: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-16016-2013-04-26.html

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Lerntipps

Praktische Tipps für Eltern und Schüler*innen rund ums Thema Lernen.

Zu den Lerntipps

Unsere Standorte

LernQuadrat gibt es auch in Ihrer Nähe! Finden Sie hier alle Nachhilfe-Standorte von Bregenz bis Eisenstadt.

Zu den Standorten

Unsere Nachhilfe Fächer

LernQuadrat Nachhilfe und Lernbetreuug für jedes Alter und alle Fächer.

Zu den Fächern